Favoriten 2011: Gesichtspflege

Ich möchte einen kleinen Jahresrückblick starten, den Anfang macht meine Gesichtspflege.

Artikel von links nach rechts:

La Roche Posay ROSALIAC Reinigungsgel: super zum Abschminken geeignet, entfernt auch starkes Augen-Makeup schnell ohne die Augen zu reizen

Origins GinZing Augencreme: ideal für leichte Augenringe, erzeugt sofort einen Frische-Effekte

Origins Checks and Balances Reinigungsschaum: habe ich nach dem Abschminken angewendet um den letzten Schmutz auf meinem Gesicht zu entfernen

Origins Mega Mushroom Skin Relief Soothing Face Lotion: beruhigt die Haut sofort, ideal als Tagespflege geeignet

La Roche Posay EFFACLAR K: wenn meine Haut wieder einmal einen kleinen Akne-Anfall bekommen hat, war diese Creme die Rettung!

La Roche Posay EFFACLAR A.I.: punktuell aufgetragen hat es meine Pickel bekämpft.

Diese Produkte haben meiner Mischhaut dieses Jahr sehr gut getan, hatte keine Probleme mit Irritationen oder roten Flecken (wie es bei mir leider schnell der Fall ist, da meine Haut sehr empfindlich ist.)

Glossybox Österreich: Dezember 2011

Die Glossybox ist in Österreich angelangt! Heute kam meine erste Box an, musste sie natürlich sofort auspacken und alles genau unter die Lupe nehmen.

Das Design der Box ist dieses Monat, passend zur Adventszeit, in rot und grün gehalten.

In meiner Box war enthalten:

Valentino – Valentina Parfum

Maria Galland – Hydra Lift Yeux 100 Augencreme

Paul Mitchell – Awaphui Shampoo

Barbor – Glissy Liplite Lipgloss

Biotherm – Biosource Eau Auto-Moussante

Ich bin wirklich sehr mit meinem Inhalt zufrieden, hätte zwar gerne den OPI-Nagellackt gehabt, aber vielleicht habe ich beim nächsten Mal mehr Glück. Besonders freue ich mich aber über das Parfum, wollte es schon die längste Zeit ausprobieren, und über das Shampoo, Paul Mitchell soll ja qualitativ sehr hochwertig sein. (Habe auch schon eine Haarwäsche mit den Shampoo hinter mir, kann nur eines sagen: wow! – Ausführliche Review folgt!)

Sonntags – Rezepte.

Lachs – Gemüse – Nudelauflauf

 

Zutaten für 2 Personen: (eher geschätzt)

2 handvoll gekochte Nudeln

200g Zucchini

100g Brokkoli

2 Scheiben Räucherlachs

1 Knoblauchzehe

25g Butter

25 g Mehl

250 ml (Halbfett-) Milch

Parmesan nach belieben

Gewürze

 

Zubereitung:

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten, Knoblauch dazu pressen und von der Flamme nehmen. Lachs in Streifen schneiden und gemeinsam mit dem Gemüse und den Nudeln in eine Auflauf-Form geben.

Béchamel-Sauce: Die Butter in einer Pfanne bei hoher Temperatur zergehen lassen, Mehl hinzufügen und rühren bis eine goldgelbe Masse entsteht. Unter Rühren Milch dazugeben und alles gut durchrühren. Bei mittlerer Temperatur ca. 5-10 Minuten einköcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Wenn die Sauce eine cremige Konsistenz erreicht hat über die Gemüse-Lachs-Nudel-Mischung gießen und alles gut durchrühren damit sich die Sauce gut verteilen kann. Parmesan darüber streuen und ab in den Ofen! Ca 15 min. backen lassen, und bei Bedarf noch 5 min. bei Umluftgrill backen.

 

Dieser Auflauf war eher ein Zufalls-Rezept, hat sich aber mittlerweile zu einem meiner absoluten Favoriten entwickelt 🙂

 

 

Expensive Pink.

Endlich Ferien! Zumindest fühl es sich nach meinem Prüfungsmarathon schon so an als hätte ich Ferien. Jetzt habe ich endlich wieder Zeit intensiv zu bloggen, Weihnachtsgeschenke einzukaufen und zu backen.

Mein aktuelles lieblings Augen-Make-Up, im Mittelpunkt steht mein neuester MAC Lidschatten, Expensive Pink.

Bewegliches Augenlid und unterer Wimpernkranz: Expensive Pink (MAC)

Lidfalte: Mulch (MAC)

Innerer Augenwinkel: Retrospeck (MAC)

Wimpernkranz: Catrice Geleyeliner

Mascara: Lancôme Hypnose Dolleyes

Wasserlinie: essence eyeliner

Premiere: French Manicure

Mit 13/14 wollte ich immer French Manicure auf den Nägeln tragen. Nach unzähligen missglückten Versuchen habe ich den Traum von Nägeln mit weißer Spitze aufgegeben, und nun wiederentdeckt. Bei einer meiner DM-Touren fiel mir ein „Tip Painter“ essence ins Auge und ich dachte mir einen Versuch ist es Wert, und nach gut 6 Jahren habe ich mich erneut an French Manicure getraut. Diesmal mit mehr Erfolg.

Meine Utensilien:

v.l.n.r.: Rimmel: Strong Unterlack, essence tip painter, essence French Glam in 02 rose glam, essence Top Sealer

Meine Vorgehensweise:

Schritt 1: Eine Schicht Unterlack auftragen und gut trocknen lassen

Schritt 2: ungefähre Form der Spitze mit tip whitener malen

Schritt 3: Form ausmalen und trocknen lassen

Schritt 4: nacheinander 2 Schichten rosefarbenen Lack auftragen und austrocknen lassen

Schritt 5: Überlack auftragen

Schritt 6: eventuelle Fehler mit Nagellack-Entferner-Stift ausbessern

 

so sieht mein Endergebnis aus:

Sieht, wie ich finde, für einen ersten Versuch gar nicht mal so schlecht aus. Ich muss sagen, ich habe mich wirklich in diese Art von Maniküre verliebt, es sieht einfach gepflegt und edel aus! Ideal für den (Büro-) Alltag.